JÜRGEN WITTKE

„Unter dem Schatten“ | Fotografien

 

Der in Köln gebürtige Fotograf Jürgen Wittke beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit dem Zusammenhang von Licht und Blick in der Fotografie.
Jürgen Wittke überdeckt in seinen Stillleben Dinge mit Licht, und kehrt im weiteren Verlauf Licht und Dunkel um. Licht wird zu Schatten und umgekehrt.
So ist es möglich, dass wir Bilder von scheinbar vertrauten Dingen sehen, die wir so noch nie gesehen haben.
In seinen Bildtableaus, die bisher im süddeutschen Raum nur ganz selten gezeigt wurden, entfaltet er faszinierende Bildwelten. Sie erscheinen eigenartig vertraut und fremd zugleich.

„Hier wird eine Begegnung mit den Dingen ausgedrückt, die diese gerade nicht auf bloße Materie reduziert. Sehen versteht er als Auseinandersetzung mit der Welt, als ein stilles Kraftspektakel zwischen den Begierden des Auges, und dem, was die Welt ihm sinnlich anbietet. Eindrücklich machen die Arbeiten klar, dass unser Wahrnehmen nicht zusammenfällt, mit dem was wir wahrnehmen. Daher wird in den Fotografien eine Textur sichtbar, die weder auf der Seite der Dinge noch auf der Seite des Wahrnehmenden liegt: manches wird nur sichtbar, wenn Sichtbares zugedeckt wird. Beispielsweise durch Licht.“
Aus: Prof. Dr. Ursula Stinkes / lost and found / Frankfurt 2011

 

Einführung: Dr. Ferdinand Messner, Gesellschaft für abstrakte Fotografie

 

Mehr Information unter: www.regio-kunst.de/einzelunddruckansicht/wittke.html


Dauer der Ausstellung: 24.02. - 24.03.2013.

 

Talstraße 30/1, 72768 Reutlingen-Degerschlacht | Telefon: +49 (0)7121 / 600390 | E-Mail: info@galerie-thron.de
Öffnungszeiten: Do & Fr 15:00 - 18:00 Uhr, So 15:00 - 17:00 Uhr und nach Vereinbarung